Aufkommende Nebel

Der erste Teil einer Kurzfilm Trilogie. Eine Coproduktion MDW-FILM Bremen und pws-film Hamburg

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Janette Rauch zu Gast bei peder w.strux

Die meisten von uns kennen die sympathische Schauspielerin aus den beliebten Serien „Rote Rosen“, „Notruf Hafenkante“, „Herz über Bord“, „Aus gutem Haus“, „Gegen den Wind“, um nur einige wenige zu nennen. Im Gespräch mit Peder W. Strux erzählt Janette Rauch von ihrem Herzensprojekt MÄRCHENKOSMOS. In hektischen, reizüberfluteten Zeiten möchte sie die Zuhörer in die wunderbare Welt der Märchen entführen, Ihnen Geschichten voller Kraft und Bilder erzählen und mit ihrer Stimme die Ohren der Zuhörer umschmeicheln, mit den Klängen der Musik Ihr Herz erobern, mit Licht und Bildern eine warme und sinnliche Atmosphäre zaubern. Tolle Idee, über die wir gerne mehr erfahren wollen! (Fotos: ©Karena-Kanamueller) Freuen Sie sich auf eine unterhaltsame Stunde!

Leave a Comment

Filed under Allgemein

50 Jahre Künstlersozialwerk

Herzlichen Glückwunsch 

-Künstlersozialwerk e.V., 50 Jahre Vereinsarbeit: ein

zuverlässiges Engagement mit weitreichender Wirkung für Kunstschaffende in ganz

Deutschland

München im März 2024 | Seit einem halben Jahrhundert steht das Künstlersozialwerk für die

Beratung im Dienste der Kunstgemeinschaft. Dieses bedeutende Jubiläum wird mit Stolz und

Dankbarkeit gefeiert: Künstlerisch tätige Menschen helfen und unterstützen Künstlerinnen und

Künstler, zusammen mit professionellen Fachberaterinnen und -beratern.

Unser Engagement hat in all den Jahren nicht an Relevanz verloren. Denn eine Fachberatung bei

sozialen, bürokratischen und verwaltungsrelevanten Themen und insbesondere in akuten Notlagen

ist für künstlerisch Tätige einfach unerlässlich. Der Informations- und Erfahrungsaustausch unter

Künstlerinnen und Künstlern ist ebenso wichtig und äußerst wertvoll.

Seit der Eintragung am 15. März 1974 hat der Verein kontinuierlich seine Beratungsleistungen

ausgeweitet, sowie wertvolle Verbindungen zu externen Fachberatern, Kultur- und

Bildungseinrichtungen geknüpft. Seine über 1000 Mitglieder aus alles künstlerischen Disziplinen

bilden ein Netzwerk quer durch Deutschland. Diese starke kreative Gemeinschaft umfasst Künstler

und Künstlerinnen der verschiedenen Kunstsparten, unabhängig von Geschlecht, Alter und

Herkunft.

„Die 50 Jahre unserer Vereinsarbeit sind eine Reise voller Leidenschaft, Engagement und Hingabe

für die Kunst und jeden Künstler, jede Künstlerin“, sagt Renate Hausdorf, Präsidentin des

Künstlersozialwerks. „Wir sind stolz darauf, Kreativschaffende auf ihrem oft steinigen Weg

begleitet zu haben und freuen uns auf weitere Jahrzehnte, in denen wir das kreative Wirken

fördern und unterstützen können und akute Notlagen durch unsere Beratung lindern können.“

„50 Jahre Telefonjoker in allen Phasen der beruflichen Orientierung, ein starkes Netzwerk in allen

Lebenslagen“, so beschreibt Nikolaus von Uthmann, Filmemacher und Beirat des Vereins die

wichtige Rolle des Künstlersozialwerks.

In den letzten Jahren sind die rückläufige Wirtschaft, die gestiegenen Kosten, die große

Unsicherheit für viele zu einer existenziellen Bedrohung geworden. Gerade unsere Mitglieder,

Kreativschaffende aller Gewerke, sind hiervon besonders betroffen. Die Nachfrage nach den

Beratungsleistungen des Paul-Klinger-Künstlersozialwerk e.V. steigt daher ständig.

Als gemeinnützige Organisation, die ihre Arbeit ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und

Spenden finanziert, mussten wir zuletzt einen dramatischen Rückgang der Spenden feststellen. Im

Jubiläumsjahr 2024 feiern wir daher nicht nur die Errungenschaften der ersten 50 Jahre, sondern

suchen weiterhin nach Partnern, Gönnern, Förderern und Sponsoren, um unsere wertvolle Arbeit

fortzuführen und auszubauen.

Für weitere Informationen und Anfragen kontaktieren Sie bitte:

Ute Belting, Geschäftsführung

Paul-Klinger-Künstlersozialwerk e.V.

089 57004895 oder 0175 4579248

info@paul-klinger-ksw.de

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Seit fast 50Jahren für Künstler undKünstlerinnen #paulklingerkünstlersozialwerk #künstlersozialwerk

www.paul-klinger-ksw.de

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Künstlerfragen Der Fotograf und Videokünstler Kevin Winiker zu Gast bei peder w.strux

0:51 / 33:29

Der Fotograf und Videokünstler Kevin Winiker bei Künstlerfragen im Gespräch mit peder w.strux

01.08.2023 Kevin Winiker, Hamburger mit deutsch-englischen Wurzeln, ist ein erfahrener Band- und Bühnenfotograf. In Hamburg betreibt er das Fotostudio Ottensen. Außerdem ist er einer der Initiatoren von BACK ON STAGE, einer Kulturinitiative von Hamburgern für Hamburger. Im Gespräch mit Moderator Peder W. Strux lernen Sie den engagierten Hanseaten besser kennen und erfahren mehr über seine Projekte. (alle hier verwendeten Fotos von Kevin Winiker). Mehr über unseren Gast erfahrt Ihr auf seiner ⁠Website⁠: https://photostudio-ottensen.com

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Künstlerfragen peder w.strux spricht mit Jürgen Wegscheider und Markus Maria Winkler

Paul Klinger Künstlersozialwerk e.V. bittet um Spenden.

  · 

KÜNSTLERFRAGEN, die Sendung des Künstlersozialwerks

Sonntag, 5. November 2023 um 16 Uhr, live auf Radio Westküste

Im Oktober spricht Moderator Peder W. Strux mit den beiden Schauspielern @Jürgen Wegscheider und Markus Maria Winkler, Schauspieler, Sänger, Tänzer (nicht nur) über deren aktuelles Programm, der szenischen Lesung „Vom Meer, vom Moor und von der Heide“.

Freut Euch auf eine wie immer sehr unterhaltsame Stunde

Offener Kanal Westküste

Natürlich wird auch diese Folge für Euch auf YouTube und als Podcast auf den bekannten Plattformen zur Verfügung gestellt, schaut vorbei auf unserer Website, da findet Ihr alle relevanten Informationen

#künstlersozialwerk#WirKünstler#wirkünstlerinnen#radio#radioloramünchen#lesung#norddeutschland#beratung#netzwerk#50Jahreksw

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Marina Savova (Piano) St Joseph by Night spielt Robert Schumann aus der Kreisleriana op. 16

Die Konzertpianistin Marina Savova, hier mit einem Ausschnitt aus St.Joseph by Night in Hamburg am 4.November 2023, mit dem Stück von Robert Schumann aus der Kreisleriana op. 16

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Ritchy Fondermann/Lars Gebhardt mit ihrem Buch „Freitag, der Dreißigste“ zu Gast bei peder w strux https://youtu.be/sS7FbugPhpM

peder w.strux spricht in diesem Art Talk mit Ritchy Fondermann (K-Klangtraeger.de) und Lars Gebhardt (gebhardt.fondermann.de) über ihr Buch und die Lesereise zu „Freitag, der Dreißigste“ Ritchy Fondermann ist Musik- und Videoproduzent aus Hamburg. Er hat unter anderem die letzten beiden Rocko Schamoni Alben und ein paar der dazugehörigen Videos produziert. Auch für den Schweden Christian Kjellvander hat er zwei Videos gedreht. „Feine Sahne Fischfilet“ haben in seinem Studio ihr erstes erfolgreiches Album »Scheitern und Verstehen« aufgenommen. Lars „Abel“ Gebhardt ist studierter Germanist, war Sänger in vielen Hamburger Bands und Schreiber für die Fanzines „Stay Wild“ und „Ox“. Er hat bereits drei Bücher veröffentlicht und lebt mittlerweile in Berlin. Beide kennen sich aus der Punkszene in Hamburg. Vor der Pandemie haben sie ein Buch geschrieben, mit dem sie zur VerÖffentlichung nicht wirklich auf Lesereise gehen konnten. Das holen sie nun nach. Präsentiert wird diese Reise so auch stilecht von einem Punk-Fanzine (Ox-Fanzine) und auch auf der Bühne wird es wild zugehen, denn wenn Ritchy Fondermann und Lars Gebhardt ihren Roman »Freitag, der Dreißigste« vorstellen, wird es bunt! Sie lesen, singen, lauschen Sergej Rachmaninow und bringen das Publikum immer wieder zum Lachen. Auch wenn sich die Geschichte des Romans erstmal gar nicht so lustig anhört: Sascha muss raus. Raus aus dem Sauerland, weg von ihrer Familie. Es verschlägt sie nach Hamburg. Doch auch dort lässt die Vergangenheit sie nicht los. Sie muss unbedingt Svenja finden, die Freundin ihres Bruders. Doch Sascha kennt weder ihren Nachnamen, noch weiß sie, wie Svenja aussieht. Robert ist raus. Raus aus seinem Job, raus aus seinem alten Freundeskreis. Ohne einen Plan, wie es weitergehen soll, schlägt er sich weiter die Nächte in seiner Lieblingskneipe um die Ohren. Er muss zu sich selbst finden und will der Künstler werden, der er immer schon sein wollte. Doch Robert weiß nicht, wie er damit anfangen soll. An einem Spätsommertag in Hamburg treffen Robert und Sascha aufeinander und ihre gemeinsame Geschichte beginnt. Sie begeben sich auf eine emotionale Reise, auf der sie Kiezoriginalen, Heizungsablesern, russischen Komponisten, einem Baum mit Postanschrift und nicht zuletzt immer wieder ihrer eigenen Biografie begegnen.»Freitag, der Dreißigste« wurde am 30.04.2021 als Hardcover bei der Edition Subkultur veröffentlicht.Am 30.07.2021 folgte das Hörbuch als ungekürzte 6,5 Stunden MP3 CD und online Veröffentlichung, gelesen von den Autoren sowie 30 Sprecher*innen, unter anderem dabei: Gunnar Schröder (Dritte Wahl) Ole Plogstedt (Rote Gourmet Fraktion) Saskia Lavaux (Schrottgrenze) Knarf Rellöm Rocko Schamoni Martina Weith (Östro 430) Fabsi (Die Mimmis / Weserlabel) Edition Subkulturprint ISBN: 978-3-948949-08-2epub ISBN: 978-3-948949-09-9mp3 ISBN: 978-3-948949-16-7 Ox präsentiert: Lesereise Fondermann & Gebhardt 17.10.23 Hamburg, Monkeys 18.10.23 Bad Bevensen, Vakuum 19.10.23 Düsseldorf, Der Hof 20.10.23 Mörfelden, Kulturbahnhof 21.10.23 Unna, Das gelbe Haus https://www.ox-fanzine.de/ox-praesentiert-lesereise-fondermann-und-gebhardt

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Artist talk in der Galerie PUR

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Lass dich gefangen nehmen von der Schönheit

Leave a Comment

Filed under Allgemein