Künstlerfragen auf Radio Lora 92,4

Am Freitag,27.8.2021 um 19 Uhr

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Wir müssen reden

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Künstler fragen Künstler – heute bei Kunst gefragt …

Christa Krings und Christian Eldagsen im Gespräch mit peder w.strux

…im Gespräch mit peder w.strux

#wirkünstler #wirkünstlerinnen #kunstgefragt #pederwstrux #künstlersozialwerk

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Digitale Podiumsdiskussion der Allianz der freien Künste

Sehr geehrte Medienvertreter*innen,
liebe Kolleg*innen,
sehr geehrte Damen und Herren,

Einladung & Pressemitteilung

6. September 2021, 18 Uhr
Digitale Podiumsdiskussion „Wir müssen reden“ mit kultur- und sozialpolitischen Vertreter:innen

Berlin, 10.08.2021 | Am 6. September 2021 veranstaltet die Allianz der Freien Künste ab 18 Uhr eine digitale Podiumsdiskussion. Unter dem Titel „Wir müssen reden!” sind Vertreter:innen verschiedener Parteien zum Austausch geladen.

Die Veranstaltung findet in Zoom statt. Anmeldungen sind bereits jetzt möglich unter: info@allianz-der-freien-kuenste.de  Weitere Infos in Kürze unter: www.allianz-der-freien-kuenste.de
Die Diskussionsveranstaltung legt den Fokus auf Fragen der sozialen Sicherung selbstständiger Kunst- und Kulturschaffender. Themen wie der Zugang zur Grundrente, eine angemessene Altersvorsorge und die Verbesserung der Einkommenssituation stehen hierbei genauso im Fokus wie Fragen nach der Stärkung der Künstlersozialversicherung oder Möglichkeiten einer Arbeitslosenversicherung für selbstständige Kunst- und Kulturschaffende.

Die Corona-Pandemie hat einmal mehr gezeigt, unter welchen prekären Bedingungen selbstständige Kunst- und Kulturschaffende seit langem arbeiten. Wir brauchen hier nachhaltige Verbesserungen und Lösungen, die für eine angemessene soziale Absicherung und Einkommenssituation in den freien Künsten sorgen.

Dafür richtet die Allianz der Freien Künste in einem besonderen Format den Blick über den kulturpolitischen Tellerrand: in kurzen, 20-25-minütigen Diskussionseinheiten setzen sich Vertreter:innen aus dem Bereich der Kulturpolitik und der Sozialpolitik mit sozial- und kulturpolitischen Thesen auseinander. Denn die Vergangenheit hat gezeigt: Wenn es um die soziale Sicherung von Kunst- und Kulturschaffenden geht, müssen wir ressortübergreifend denken und agieren.

Eingeleitet wird die Veranstaltung von einer Diskussionsrunde mit Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien der Freien Hansestadt Hamburg. Die Moderation übernimmt Yara Hoffmann.

Bereits zugesagt haben: Carsten Brosda (Senator für Kultur und Medien der Freien Hansestadt Hamburg), Elisabeth Motschmann, MdB (Kulturpolitische Sprecherin CDU/CSU Bundestagsfraktion), Martin Rabanus, MdB (Kulturpolitischer Sprecher SPD Bundestagsfraktion), Simone Barrientos, MdB (Kulturpolitische Sprecherin DIE LINKE Bundestagsfraktion), Erhard Grundl, MdB (Kulturpolitischer Sprecher Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion) und Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, MdB (Sozialpolitik, Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion)
Wahlprüfsteine – acht Fragen an die Parteien: In Vorbereitung auf die Podiumsdiskussion „Wir müssen reden!” hat die Allianz der Freien Künste acht Wahlprüfsteine erarbeitet und an die SPD, CDU, DIE LINKE, FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN adressiert. Die Fragen der AFK sind abzurufen unter: Wahlprüfsteine Bundestagswahl 2021 Allianz der Freien Künste

Lena Krause, Bea Kiesslinger, Peder W.Strux (Sprecher:innen der Allianz der freien Künste)

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Allianz der Freien Künste

Leave a Comment

Filed under Allgemein

am kommenden Montag 19.7. heißt es wieder

KÜNSTLER FRAGEN KÜNSTLER

Künstler fragen Künstler

zu Gast bei der Staffel „Kunst gefragt“

und… die Livesendung #Künstlersozialwerk im Dialog

Teilen mit:

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Freitag der Dreißigste bei Kunst gefragt

Heute zu Gast in der Sendung aus der Staffel „Kunst gefragt“, der Musiker, Texter,Komponist, Audio-Videoproduzent und Autor Ritchy Fondermann aus Hamburg. Er stellt im Gespräch mit Peder W.Strux das Buch „Freitag der Dreißigste“vor. Denn wieder heißt es Künstler fragen Künstler. Eine Sendung für das Paul Klinger Künstlersozialwerk. #wirkünstler #wirkünstlerinnen #kunstgefragt #künstlerfragenkünstler #pederwstrux #künstlersozialwerk #keintagohnekunst #allianzderkünste #ritchyfondermann @Fondermann

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Allianz der freien Künste

Liebe Kolleg:innen,

wir wissen, dass viele KSK-Versicherte besonders infolge der Corona-Pandemie (aber auch grundsätzlich) Probleme haben, die mit der Zuverdienstgrenze bei nicht-künstlerischer selbstständiger Nebentätigkeit zusammenhängen.

Die Allianz der Freien Künste arbeitet aktiv an einer Verbesserung der Situation. Wir sind im Gespräch mit der KSK, mit dem Gesetzgeber und verschiedenen Expert:innen, um in dieser komplexen Materie weiterzukommen.

Dabei brauchen wir Euch und Eure Erfahrungen, damit wir die Probleme anhand möglichst vieler konkreter Fälle beschreiben, an Lösungen mitarbeiten und unserer Forderung nach einer (temporären) Anhebung der Zuverdienstgrenze Nachdruck verleihen können.

Bitte dokumentiert in dieser Umfrage Eure Problemfälle im Zusammenhang mit der bestehenden Zuverdienstregelung:

Zur Umfrage:https://www.surveymonkey.de/r/AFK_Umfrage_KSK

Die Angaben können komplett anonym gemacht werden. Ihr müsst keine persönlichen Daten wie Euren Namen, Eure Versicherungsnummer o. Ä. nennen. Wenn Ihr einen Kontakt angeben möchtet (optional), würden wir bei Unklarheiten ggf. Gebrauch machen von der Möglichkeit einer Rückfrage.

In keinem Fall leiten wir personenbezogene Daten an die KSK oder andere Stellen weiter.

Wir vermuten eine hohe »Dunkelziffer« an Problemfällen, die nicht an die Öffentlichkeit kommen, weil die Versicherten

  • Nachfragen bei der KSK zu möglichen Nebeneinkünften vermeiden, aus Sorge, dass sich Nachteile für sie ergeben könnten
  • wider besseres Wissen den Nebenjob nicht bei der KSK angeben, weil sie ohnehin keine Alternative haben und den Nebenjob brauchen, um sich über Wasser zu halten,
  • mögliche Nebentätigkeiten gar nicht erst annehmen aus Angst, ihren KSK-Status möglicherweise zu verlieren.

Wichtig ist uns an dieser Stelle der Hinweis, dass die bestehenden Regularien zum Zuverdienst auf sozialrechtlichen Bestimmungen beruhen. Die KSK ist an diese Vorgaben gebunden und als ausführendes Organ zu verstehen. Forderungen nach einer Änderung der bestehenden Regularien können sich daher immer nur an den Gesetzgeber wenden, nicht an die KSK.

Wir möchten zeitgleich anregen, dass die KSK ihr bestehendes umfangreiches Info-Material erweitert um Hinweise zu Fragestellungen, die bisher unbeachtet geblieben sind. Das betrifft besonders auch die Frage, ob die Nebenverdienstgrenze – solange sie in der jetzigen Form besteht – monatlich (450€) oder jährlich (5400€) betrachtet werden kann. Die KSK hat diesbezüglich bereits Kooperationsbereitschaft signalisiert.

Zum Hintergrund:

Die Aufnahme einer selbstständigen nicht-künstlerischen Nebentätigkeit kann für KSK-Versicherte schnell zu einem Problem werden. Wer hier über 450/Monat bzw. 5400€/Jahr verdient, verliert den Versicherungsschutz in Kranken- und Pflegeversicherung über die KSK, und zwar unabhängig davon, wie hoch die Einkünfte aus der künstlerischen Tätigkeit sind. Ob in diesem Zusammenhang die Nebenverdienste aufs Jahr gerechnet werden dürfen (5400€/Jahr) oder bereits ein einmaliges Überschreiten von 450€/Monat zum Ausschluss führt, ist oft unklar.

Eher unproblematisch hingegen ist ein Nebenjob in Anstellung (sozialversicherungspflichtiger Nebenjob).

Weitere Informationen:

Infoblatt der KSK zu Nebenverdiensten:https://www.kuenstlersozialkasse.de/fileadmin/Dokumente/Mediencenter_Künstler_Publizisten/Informationsschriften/Versicherung_trotz_Nebenjob.pdf

Forderungen der Allianz der Freien Künste:

https://allianz-der-freien-kuenste.de/forderungen-an-den-gesetzgeber-zur-wirksamen-unterstuetzung-von-ksk-versicherten-in-der-corona-krise/

Leave a Comment

Filed under Allgemein

3 Martin Pfisterer bei Kunst gefragt

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Editha Janson zu Gast bei Kunst gefragt

„Künstler fragen Künstler“

Herzlich willkommen zu der neuen Staffel Kunst gefragt 

In dieser Staffel stellen Künstler:inen des Paul Klinger Künstlersozialwerks im Gespräch mit mir ihre neuen Projekte und Produktionen vor 

Sie werden über Hintergründe berichten. Es werden Textbeiträge dabei sein, wir werden Bilder, FilmAusschnitte von Bühne, Film und Installationen sehen und wir hören in neue CD`s hinein 

Lassen wir uns mitnehmen auf die Reise in die jeweiligen Produktionen 

Wir erfahren was daran das reizvolle war und auch welche Hürden, Probleme oder Schwierigkeiten es gab und wo diese Werke zu sehen, zu hören oder zu erwerben sind. 

Seien Sie genauso gespannt wie ich auf auf meine interessanten Gesprächspartner: innen und unsere Gespräche 

Lassen Sie sich mit mir in die Welt der einzelnen Künstleri:nnen begleiten. 

Wir werden Ihnen soweit es geht mit der Staffel „Kunst gefragt“ aus „Künstler fragen Künstler“ Kostproben mit auf den Weg geben 

Sie können alle Sendung in dem Podcast des Paul Klinger Künstler Sozialwerks, auf Facebook, Instagram und auf YouTube nach sehen und hören und ich freue mich wenn Sie auch in der nächsten Folge dabei sind. 

Bis bald und tschüss. 

Ihr peder w.strux

Leave a Comment

Filed under Allgemein